Die ASW 24 B ist ein einsitziges Hochleistungssegelflugzeug in Glas-, Kohle- und Aramidfaserbauweise mit Einziehfahrwerk und wurde zeitgleich mit dem Discus CS angeschafft. Die Flugschüler können sich seit kurzem aussuchen ob sie lieber die ASW 24 B oder den Discus CS als ersten Einsitzer wählen. Neuartig war seinerzeit an diesem Flugzeug das Sicherheitscockpit, das aus Kohle- und Aramidfasern (besser bekannt als Kevlar) besteht und im Crashfall dem Piloten einen größtmöglichen Überlebensraum bieten soll. Die Flugeigenschaften sind wie bei allen modernen Segelflugzeugen unkritisch, die Flugleistungen einen kleinen Tick besser als beim Discus CS, was auf die angebrachten Winglets zurückgeführt werden kann. Die einstöckigen Bremsklappen sind jedoch deutlich weniger wirksam als beim Konkurrenten, weswegen man für eine saubere Landeeinteilung ähnlich wie beim Twin etwas basteln muss. Die ASW 24 B stellt die Spitze unserer gekauften Musterflugzeuge dar. Es Bedarf jedoch noch einiger Erfahrung auf ihr, um auf unseren Prototypen B 12 umgeschult werden zu können. Beim Werkstattpersonal ist die ASW 24 B in der Winterwartung jedoch gefürchtet, da Schäden an der CFK-/AFK-Kombistruktur anspruchsvoller zu reparieren sind als bei der „klassischen“ Glasfaserbauweise.

Technische Daten

Spannweite 15,00 m
Länge 6,55 m
Höhe 1,20 m
Baujahr 1995
Flügelfläche 10,00 m²
Streckung 22,50
max. Flächenbelastung 50,00 kg/m²
Leergewicht 236 kg
max. Fluggewicht 500 kg
Höchstgeschwindigkeit 280 km/h
Wettbewerbskennzeichen CW
Index 108

ASW24-Artikel des segelfliegen-Maganzins