Der Discus CS ist ein einsitziges Leistungssegelflugzeug in Glasfaserverbundbauweise mit Einziehfahrwerk und wurde zeitgleich mit unserer ASW 24-B angeschafft. Bei uns wird es überwiegend als „erster Einsitzer“ in der Schulung eingesetzt. Außerdem fliegen Flugschüler mit diesem Flugzeug ihren ersten 50-km-Überlandflug. Aber auch Scheinpiloten entführen den Discus gerne mal zu Wettbewerben.

Die Steuerung und das Flugverhalten lässt sich im Wesentlichen als unkompliziert und „wie auf Schienen fliegend“ beschreiben. Somit stellt die Umschulung von unserem Schulungsdoppelsitzer Twin III auf dieses Muster keine allzu große Herausforderung für den Flugschüler dar. Hauptunterscheidungsmerkmale für den Piloten sind das Einziehfahrwerk, die Radbremse, die nicht wie gewohnt mit dem Bremsklappenhebel verbunden ist, sondern über einen zusätzlichen Hebel am Knüppel angesteuert wird, das gegenüber dem Twin wirksamere Seitenruder, die höhere Wendigkeit insgesamt und die deutlich wirksameren, doppelstöckigen Bremsklappen, die voll ausgefahren – anders als beim Twin – bei Unterschreiten der Mindestfahrt ein deutlich aggressiveres Abreißen der Tragflügelumströmung zur Folge haben.

Der Discus CS ist die preisgünstigere, in der Tschechischen Republik hergestellte Version des überaus erfolgreichen Discus.

Technische Daten

Spannweite 15,0 m
Länge 6,58 m
Höhe 0,81 m
Baujahr 1994
Flügelfläche 10,58 qm
Streckung 21,3
max. Flächenbelastung 49,62 kg/qm
Leergewicht 248,2 kg
max. Fluggewicht 525 kg
Höchstgeschwindigkeit 250 km/h

Discus-Artikel des segelfliegen-Maganzins