Impressionen von der Messe: Aero Friedrichshafen

|

Fünf Messetage liegen hinter uns. Erschöpft, aber zufrieden fahren wir heute aus Friedrichshafen zurück nach Berlin. Im Gepäck: Wahnsinnig viel positives Feedback und guter Input zu unserem Projekt B13e. Der Idaflieg-Stand war auf jeden Fall eine Attraktion in Halle B5. Insgesamt fünf Flugzeug-Prototypen wurden präsentiert, und mehr als 60 Akaflieger waren im Einsatz.

Einen kleinen Einblick gibt dieses Video:

 

Aber auch innerhalb des Idaflieg-Stands war das Interesse an der B13 groß. Wir waren sehr erfreut, wie viele Besucher und Fachleute sich für unser Projekt interessiert haben. Auch wenn wir uns in der Woche ganz schön die Füße platt gestanden haben, der Aero-Besuch war ein voller Erfolg.
Natürlich haben wir die Möglichkeit genutzt, und mit dem sehr sympathischen Team von LZ-Design über den aktuellen Stand bezüglich Motor und Regler zu sprechen. Am Donnerstag überraschten sie uns zu unserer Freude sogar mit dem Motor! Zwar konnten wir ihn noch nicht mitnehmen, weil das ganze System noch aufeinander abgestimmt werden muss, aber es war spannend die nächste Hürde zum Erstflug in der Hand zu halten.

Da wir mit guter Mannschaftsstärke vertreten waren, blieb zwischendurch auch Zeit für einen Rundgang durch die Hallen und anregende Gespräche mit anderen Projekt-Teams. Untergebracht waren wir dank der entgegenkommenden Messeleitung in den Backstage-Räumen des Geländes. So blieben uns lange Wege und umständliche Warteschlangen an den Eingängen erspart.
Die Pressearbeit haben wir dieses Jahr Idaflieg-übergreifend angegangen. Dabei sind kurze Interviews mit den jeweiligen Projektmitgliedern entstanden. Für die B13 erzählt unser Mitglied Nici, worum es sich dabei handelt.

Alle anderen Videos sind auf der Facebook-Seite der Idaflieg zu finden.