Halbzeit im Hertellehrgang

,

Die Hälfte ist geschafft! Die 14 flugbegeisterten Teilnehmer und Teilnehmerinnen haben sich gut bei uns in Kammermark eingelebt und sich an unsere Tagesroutine gewöhnt. 8:00 Uhr Frühstück, 8:30 Uhr Morgenbriefing, aufbauen, fliegen fliegen fliegen, 19:30 Sonnenuntergang, einräumen, Abendessen.

Diese Routine wurde am Wochenende jedoch vom Bergfest unterbrochen. Samstagabend feierten wir die Erfolge der Woche: Immerhin haben wir schon über 400 Starts vorzuweisen, wir konnten alle bis auf einen Tag fliegen und die Gruppe versteht sich richtig gut. „Bomber“, einer der Schüler, hat beim Bergfest  sein DJ-Talent unter Beweis gestellt und die Windenhalle zum Toben gebracht. Verständlich, dass der Sonntag dann etwas später begann. Trotzdem waren wir fleißig. Unser Fluglehrer Nici hat Kammermark am Samstagmorgen verlassen – dafür übernimmt Chuck das Team Charlie India. Auf eine schöne zweite Woche!