Nachdem die B13e sich nun immer mehr dem ersten Start als elektrisch fliegendes Segelflugzeug annähert, brauchte die Akaflieg Berlin ein neues Projekt. Nachdem die Projektgruppe klein anfing, finden sich nun immer mehr Interessierte, die Lust haben, ein komplett neues Segelflugzeug zu entwerfen.

Mit der wachsenden Anzahl finden sich auch immer mehr verschiedene Ideen, wie die B14 einmal gestaltet werden soll.

Geplant ist ein 20m Doppelsitzer mit automatisierter Auftriebshilfe – die Wahl des Klappensystems ist noch offen.

Statusupdate vom 16.12.2019: https://akaflieg-berlin.de/b14-ein-aktueller-zwischenstand/

Bei Fragen oder Anmerkungen können Sie sich gerne an die Projektleitung wenden:

b14@akaflieg-berlin.de 

 

Stand 16.12.2019